Erfahrungsbericht: Übergewicht, stumpfes fettiges Fell, Mundgeruch, Pfoten, Zahnstein, Brechen, Unlust, Medikamente
Cassy, 6, Wolfsspitz Hündin

...Alle Baustellen, die Cassy hatte, lösten sich binnen 3 Monaten in Luft auf…

...ganze 6 kg hat Cassy abgenommen!…

...Das Fell so flauschig seidig weich, sie ist wieder voller Leben!…

Hallo zusammen,

hier mal der Bericht zu Cassy:

Cassy ist eine noch 6 jährige Wolfsspitz-Dame und wird im August 7 Jahre jung.

Sie leidet schon seit vielen Jahren an Übergewicht - unsere größte Baustelle!

Hinzu kommt stumpfes fettiges Fell, Mundgeruch, nasse Pfoten, Zahnstein, Brechen, Durchfall, Unlust ...eigentlich die ganze Palette!

Sogar das Blut haben wir jahrelang alle 3 Monate überprüfen lassen und das war immer mehr als gut ..laut TA.

Der TA wusste sich auch keinen Rat und verschrieb für Cassy bei jeweiligen Beschwerden Medikamente…

Die halfen zwar kurzfristig die Beschwerden zu lindern, aber die Ursache blieb unklar.

Alles was man handelsüblich an Futter kaufen kann, haben wir versucht: Trockenfutter & Nassfutter!

Die Rationen hatten wir schon bis auf 100gr am Tag reduziert - doch wie Mensch nun mal denkt: Och komm… Hast Du Hunger ? … Hier hast Du ein Leckerchen!

Dann wieder Brechen, Durchfall usw..

Wir waren am Verzweifeln... Denn an Bewegung und Futter incl. Leckerchen hatte es Cassy nicht gefehlt ( dachten wir ), weil wir auch Gemüse & weißes Fleisch frisch kochten, mit Reis oder Kartoffeln oder verschiedenen Ölen.

Im November 2018 hatte sie dann 31 Kg – Alarm! ....Da muss was passieren, denn die Knochen und Gelenke leiden extrem unter dem Übergewicht!

Dann kam meine Freundin zu Besuch und wir sprachen darüber.

Sie schlug wie immer die Hände über dem Kopf zusammen und erzählte uns, was sie für Erfolge bei ihrem Labbi Henry erzielt hatte in nur wenigen Monaten mit dem Futter von Paneon und wie viel er davon am Tag bekam.

Dann entschieden wir uns genau das selbe Futter zu füttern und so bestellten wir dann Paneon Nassfutter.

Es hieß jetzt umdenken… Konsequent sein und alle Gewohnheiten abzulegen - so wurde alles was an alten Leckerchen und Futter da war verschenkt.

Die komplette Umstellung hat 2 Wochen gedauert – so lange hat Cassy rumgemäkelt, aber dann fing sie an das Futter zu inhalieren!

Nach 4 Wochen waren wir schon überrascht: Man konnte zusehen, wie sich Cassy positiv veränderte und es waren bis dahin schon 2 Kg runter!

Alle Baustellen, die Cassy hatte, lösten sich binnen 3 Monaten in Luft auf!

Vor allem war die Begeisterung des Gewichtsverlustes in 4 Monaten so enorm, dass wir zu unserem TA fuhren und sie in seinem Beisein auf die Waage stellten!

Und siehe da ....... Ganze 6 Kg hat Cassy abgenommen!

Das Fell so flauschig seidig weich, sie ist wieder voller Leben!

Bei uns kommt nur noch Paneon Futter in den Napf, das war die beste Entscheidung und Empfehlung für uns!

Ohne den Tipp von meiner Freundin Sarah W. und ohne das Paneon-Futter hätte Cassy keine sehr große Lebenserwartung gehabt!

Ein dickes "Danke schön" an diejenigen die zur Rettung unserer Cassy beigetragen haben!

Liebe Grüße & Knutschi

Cassy & Frauchen Evi


Kommentar Paneon:

Liebe Evi!

Übergewicht kommt häufiger vor als man denkt, man meint es halt oft zu gut mit seinen Lieblingen.

Und unsere Fellnasen machen manchmal den Eindruck als wären sie ständig hungrig!

Tatsächlich könnte ein Hund bis zum Umfallen essen – das rührt da her, dass sie als Wolf nicht jeden Tag Jagdglück hatten und dann auch noch schauen mussten, dass sie genug abbekommen, wenn sich das Rudel darüber her machte….

Und dann ist da noch die Sache mit der Vollwertigkeit eines Futters – denn wenn der Körper zuwenig bekommt von dem was er braucht, fordert er natürlich mehr!

Dass neben dem Gewicht nebenbei auch die anderen Beschwerden verschwunden sind liegt daran, dass kein Müll mehr im Körper angesammelt wird, und der Körper alles bekommt um seine Selbstheilungskräfte wirken zu lassen.

Schön, dass wir mit Euch einen weiteren begeisterten Kunden gewonnen haben.

Wäre interessant zu erfahren, was der Tierarzt dazu zu sagen hatte...

Danke für den tollen Erfahrungsbericht und alles Liebe und Gute,

Martin Pucher



Rückantwort:

Hallo;

nichts zu Danken ... wir haben von Herzen zu danken, dass Ihr so ein mega tolles gesundes Futter entwickelt habt, welches der Natur entspricht!

Wir platzen schon vor Stolz und sind überglücklich wieder so einen tollen gesunden Hund zu haben!

Da meint man ... man hat jahrelange Erfahrung mit Hunden und dessen Futter ...… falsch gedacht ...aber sehr glücklich eines besseren belehrt worden zu sein !

Wir sagen von Herzen und Pfoten DANKE .... Danke für alles !

Liebe Grüße

Cassy & Frauchen Evi

Allgemeine Hintergrundinformation:

Wir bestehen aus nichts anderem als Nahrung!

 

Wir (und unsere Tiere) bestehen sprichwörtlich genau aus jenen Nahrungsmitteln die wir in den letzten Monaten und Jahren zu uns genommen haben.

Aufgrund und mit Hilfe der Nahrungsaufnahme erneuert sich der Körper innerhalb von wenigen Monaten (Tier) bis wenigen Jahren (Mensch) fast komplett durch den natürlichen Zellstoffwechsel.

In einem Jahr beim Menschen, in drei Monaten bei Hund und Katze, sind wir durch den Stoffwechsel daher praktisch fast gänzlich runderneuert.

So ist klar, dass die Qualität unseres Körpers mit der Qualität unserer Nahrung praktisch identisch ist. Die Gesundheit eines Wurfes/Kindes ist die Qualität der Nahrung des Muttertieres/der Mutter. Natürlich stets gemeinsam mit guter Pflege und Lebensweise.

 
Die gute Nachricht:
Was ist zu tun, um Gesundheit zu bewahren? Ganz einfach:

 
Die Ursachen der Krankheit vermeiden:
 
a) das Bindegewebe stärken, durch Zufuhr von hochwertigen Nährstoffen

b) das Immunsystem stärken, durch Entgiftung und spezielle Nährstoffe
c) die Belastungen vermeiden durch hochreine Nahrung plus Entgiftung

 
Schlusswort:
Naturgesundheit ist der natürliche Zustand unseres Körpers.
Wenn natürliche Lebensmittel in den Körper kommen, kann dieser nicht anders, als gesund zu
sein. Wenn wir ein liebevolles und stressfreies Leben voraussetzen.
oder kurz:

Gift raus, Vitalstoffe rein!
Stress raus, Freude rein!
Fotonachweis: Evelyn B. (1). Es gelten der Disclaimer und die Allgemeine Geschäftsbedingungen der PANEON GmbH (www.paneon.net ), Irrtum und Schreibfehler vorbehalten. Es handelt sich um einen authentischen Erlebnisbericht, Namen und Adressen liegen vor, die Begebenheiten sind
glaubwürdig, da sie mit der über längere Zeit laufenden Korrespondenz und Warenlieferungen exakt übereinstimmen. Der Bericht ist exemplarisch. In ähnlichen Fällen können nicht 100% die gleichen Ergebnisse erwartet werden, da die Randbedingungen und die genetische Disposition stark variieren können. Es ist peinlich darauf zu achten, dass nicht über Leckerlis oder Zufütterung zuviel Getreide oder gefährliche Chemie-Hilfsstoffe den Metabolismus belasten, ein liebevolles, ruhiges, stressfreies Umfeld ist ebenso wichtig.
Powered by SSI